Rund um Munnar

Am heutigen Tag haben wir, bei für mich frischen Temperaturen bzw. Hirens Familie sehr kalten Temperaturen (so um die 15°C), die Umgebung von Munnar erkundet. Als erstes fuhren wir in den Eravikulam Nationalpark, wo wir den Ausblick über die Teeplantagen und die wunderschöne Landschaft genossen haben. Auch ein kleiner Teil der heimischen Fauna hat sich uns von ihrer besten Seite gezeigt.

Weiter ging es zu einer Teefabrik und -museum, wo uns der Herstellungsprozeß von Tee erklärt und Live in der Fabrik gezeigt wurde. Die gepflückten Teeblätter werden zuerst zerhackt, dann ausgepresst und dann weiter zerkleinert. Das ganze wird bis zu viermal wiederholt. Die daraus entstandene Masse wird ca. 40 Minuten lang getrocknet und kommt anschließend in eine Sortiermaschine. Je nachdem wie fein der Tee ist, wird er in entsprechende Teesäcke verpackt. Je feiner der Tee ist, um so geschmackvoller ist er.

Den Nachmittag verbrachten wir im Blumengarten und bei einer kleinen Elefantensafari. Jayani, Hiren und ich hatten hierbei einen Riesenspaß. Zum Abschluss des Tages ging es zu dem Mattupetty Staudamm, der im Jahre 1947 erbaut wurde. Auf unserer Rückfahrt zum Hotel wurden wir am Ende des Tages noch mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt und ich habe mir heute einen Sonnenbrand geholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.