Howth Cliff Walk

Statt durch die Stadt ging es heute mit dem Zug (DART) in das Naherholungsgebiet der Dubliner, auf die Halbinsel Howth Head. Der Zug braucht aus der Innenstadt knapp eine halbe Stunde bis in das hübsche Küstenstädtchen Howth.

Dort angekommen bin ich bei schönsten Sonnenschein erstmal den Westpier entlang geschlendert. Ein Fischladen neben dem anderen mit dem frischen Fang des Tages. Günstiger bekommt man es nur, wenn man selber angelt.

Danach ging die Wanderung immer an der Küste entlang und man kann an jeder Ecke die schönste Aussicht auf die Klippen und das Städtchen Howth genießen. Der Wanderweg (Howth Cliff Walk) führt über den höchsten Punkt der Insel Howth Summit und ist sehr gut ausgeschildert.

Ich habe die Wanderung bis zum Martello Tower an der Küste gemacht und danach ging es quer über die Insel, durch Heidekrautfeldern und über einem Golfplatz wieder zurück nach Howth. Irgendwie habe ich es aber geschafft, irgendwo falsch abzubiegen und landete wieder auf Howth Summit. Ich dachte mir, die Aussicht kennst Du schon. Naja, war ein kleiner Umweg von 3 km. In Howth hatte ich mir dann eine schöne Portion Fish & Chips bei Beshoffs verdient.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.