Wanderung zum Fan-Niagara-Wasserfall

Unsere Räder machten heute einen Ruhetag. Wir machten eine kleine Wanderung zum Fan-Niagara-Wasserfall. Ok, in der Landkarte heißt er Iskander Wasserfall und hat eine Höhe von 50 Metern. Er wurde erst Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckt, als ein Reiter sein Pferd verloren hat. Und bei der Suche nach dem Pferd entdeckte er zufällig den Wasserfall.

Vom Wasserfall ging es wieder zurück in Richtung Camp. Dort haben wir noch mal Tara und Archie getroffen. Sie waren gerade dabei in der Mittagssonne aufzubrechen, um ihre Reise nach Kathmandu fortzusetzen und wir konnten uns noch von ihnen verabschieden.

Wir sind noch weiter zum Moron-See gewandert, der auch Schlangensee genannt wird. Von der Wassertemperatur soll er etwas angenehmer sein, als der Iskanderkul, aber ich habe mir vorgenommen, nach unserer morgigen Wanderung in den Iskanderkul zu springen. Der Iskanderkul selbst ist 5 Kilometer lang und bis zu 72 Meter tief. Die Wassertemperatur liegt bei ca. 10 °C. Mit den Füßen haben wir das schon mal angetestet. Ja, man kann in dem See das Bier sehr gut kühlen.

Bis morgen,
Gimli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.