Prolog: Anreise nach München

Ich sitze gerade im Zug auf dem Weg nach München. Ich treffe mich dort mit Thilo, der ebenfalls mit dem Zug aus Berlin anreist. Wir haben beide Glück, dass wir nicht mit dem Güterzug fahren und somit vom Bahnstreik verschont bleiben. Das hätte meine bzw. unsere Reiseplanung doch etwas durcheinander gewirbelt.

Doch was machen nun ein Berliner und ein Frankfurter in München? Erst einmal ihr Hotel suchen. Nach einem Willkommensbierchen machten wir uns direkt auf die Suche. Das Hotel war schnell gefunden und das Beste, Thilos gemietetes Rad war auch da. In Albanien hatte er da schon andere Erfahrungen gemacht.

Im Hotel haben wir uns kurz frisch gemacht und dann ging es direkt zum Biergarten in der Nähe der Bavaria. Auf den Weg dorthin lag auch die Theresienwiese. Ich habe sie noch nie so leer gesehen. Sonst waren dort viele Zelte mit Bierausschank. Heute waren im Hintergrund nur ein paar Fahrgeschäfte.

Wir erreichten unseren angepeilten Biergarten/Wirtshaus beim Bavariapark. Nach ein paar Bierchen und leckerem Schnitzel wollten wir wieder gehen. Als wir los wollten, gab es das übliche Hinze&Kunze Reisewetter. Regen! Wir schauten uns an, setzten uns wieder und bestellten noch eine Runde Bier. Nach einer Runde Bier und lokaler Brände, die wir gelöscht haben, gab es eine neue Herausforderung – das Hotel wiederfinden.

Wir haben es erfolgreich geschafft. Aber was war nochmal die Frage, was machen eigentlich ein Berliner und ein Frankfurter in München?
Ach ja, sie wollten in 7 Tagen mit dem Rad von München nach Venedig fahren.


Mal schauen, ob das im nüchternen Zustand immer noch eine so gute Idee ist.

Bis morgen,
Gimli

2 Gedanken zu „Prolog: Anreise nach München“

  1. Hi ihr beiden, na dann mal besseres Wetter und gute Fahrt! Hier gab es auch schon geeigneteres Wetter für einen Grillabend 😖🥩☔️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.